Das Projekt SternenPATEN der City-Gemeinschaft läßt Hannover funkeln!

Wir sind die SternenPATEN von Hannover:

Ohne uns würde Hannovers Innenstadt in der Weihnachtszeit dunkel bleiben!

INSTITUTIONEN:

Landeshauptstadt Hannover, Hannover Marketing & Tourismus, üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe, Sparkasse Hannover, Hannoversche Volksbank, Sparda Bank Hannover, Fachausteilungen Heckmann, Verlagsgesellschaft Madsack, Werbegemeinschaft Hauptbahnhof Hannover, HAUS & GRUNDEIGENTUM e.V.

GEWERBETREIBENDE:

Galeria Kaufhof am Ernst-August-Platz, Galeria Kaufhof an der Marktkirche, Ernst-August-Galerie, GOP Varieté-Theater, HORSTMANN + SANDER, KARSTADT, Schuh Neumann, I.G. von der Linde, Parfümerie Liebe, Schuh Orlow, Mäntelhaus Kaiser, Wormland, GISY Schuhe, HUGENDUBEL, GOSCH Sylt an der Markthalle, fairkauf, Buchhandlung Decius, Lühmann’s Hotel am Rathaus, Hotel an der Marktkirche, Brauhaus Ernst-August, Becker & Flöge, Bosselmann die Landbäckerei, Görtz, i:belle Design, Nordsee, Juwelier Wempe, Juwelier Kröner, Parfümerie Douglas, Hörgeräte KIND, Ernst-August Apotheke, Foto Haas, Kühn Sicherheit, Juwelier Delius, Klavierhaus Döll, Wurst-Basar, CUT GmbH, Löwen Apotheke, Stock Schuhe, Leihhaus HANNOVERA, Rossmann, HannoVerum Auktionshaus, Café Extrablatt, Europa Apotheke, donna, Wellensteyn, Lichtbreust, W. Weitz, htp GmbH, New Yorker, Back-Konzept Hannover GmbH, dean&david, Oscar’s, motzigkeit, BoConcept Hannover

PRIVATPERSONEN

Herr & Frau Engelke, Herr Straßburger, Frau Wegener, Herr Hoffmann, Herr Fricke, Herr Thormann, Frau Scholz

Eine hannoversche Tradition

Für alle Hannoveraner ist sie ein liebgewordenes Bild: Die alljährliche Weihnachtsbeleuchtung in der City. Sie lässt die Straßen unserer Stadt heller erstrahlen und gehört zu Weihnachten wie die Geschenke unter dem Baum.

Seit 26 Jahren gibt es die Weihnachtsbeleuchtung nun schon in der gewohnten Form, alljährlich organisiert von der City-Gemeinschaft Hannover e. V., ihren Mitgliedern und der Landeshauptstadt Hannover.

Jedes Jahr strahlen die Überspannungen in Hannovers Straßen und die Lichterketten in den Bäumen der Innenstadt. 25.000 Glühlampen à 15 Watt erleuchten die City, und noch einmal 900 Glühlampen weist der traditionelle Magis-Stern auf.

Rund 100.000 Euro betragen die Kosten pro Jahr, die Weihnachtsbeleuchtung zu montieren und nach den Feiertagen wieder zu demontieren, sowie der Unterhalt, die Reparaturen und die Einlagerung – Kosten die auch in Zukunft weiter steigen dürften. Die Gründe dafür: Die derzeit benutzen Flachbandkabel in den Bäumen bedürfen einer Neuanschaffung wegen starker Abnutzung, und die Marktpreise für 15 Watt Glühlampen sind in den vergangenen zwei Jahren um 100% gestiegen. Darüber hinaus sind bekanntlich ab dem Jahr 2016 die jetzt verwendeten Glühlampen nicht mehr im Handel erhältlich.

Aus ökonomischen und ökologischen Gründen muss daher für die Zukunft nach einem anderen Illuminationskonzept gesucht werden. Es wird Zeit, Weihnachten in ein neues, zeitgemäßes Licht zu rücken.

Was kommt nach der Glühbirne?

Bereits seit dem Jahr 2008 hat die City-Gemeinschaft Hannover die Erneuerung und Neukonzeptionierung der Weihnachts-beleuchtung auf ihrer Agenda. Bundesweit und im benachbarten Ausland wurde nach innovativen Produkten und Anbietern gesucht.
Im Herbst 2009 wurde dazu eine Ausschreibung gestartet. In die engere Wahl kamen schließlich Angebote und Entwürfe von 19 Unternehmen aus Handel, Entwicklung und Lichtdesign.

In seiner Sitzung am 11. Mai 2011 wurde dann vom Vorstand der City-Gemeinschaft Hannover ab-gestimmt. Mit einstimmiger Mehrheit wurden die konzeptionellen Entwürfe der Firma MK Illumination, Innsbruck, Österreich als Siegerentwurf gekürt. Dieses Gestaltungs-konzept ist der Stadtgestaltung der Landeshauptstadt Hannover vorgestellt worden.

Mitwachsende Beleuchtungsmotive

Besonderheiten des siegreichen Lichtkonzepts sind, neben dem gefälligen Design, die verwendeten Materialien. Dabei handelt es sich zum einen um moderne LED-Lichterketten, die in großen Baumkronen sogar mitwachsen können. Eine zweite Lichterketten-Variante, die LED-String-Lite 120, wird aus Kunststoffen hergestellt,  die aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen. Der hier verwendete Kunststoff wird aus einer Pflanze gewonnen und nicht aus Erdöl. Kombiniert werden diese LED-String-Lites mit „Organic Balls“, kugelförmigen Gestaltungselementen, für die erstmals eine vollkommen neue Generation von Biowerkstoff verwendet wird. Das Material dieser Kugeln besteht ebenfalls aus nachwachsenden Rohstoffen. Basis sind Agrarrohstoffe wie Stärke, Zucker, Pflanzenöle und Cellulose (Holz, Naturfasern, Stroh) sowie spezielle Biomoleküle wie Lignin oder Kautschuk. Organic Balls sind zu 100% recycelfähig und werden das erste Mal in Europa verwendet – Beleuchtungsmotive aus der Natur, die wieder nachwachsen.
Aber auch die Lichtquellen verdienen Beachtung. Es sind energieeffiziente LED-Lichtpunkte, deren warmweiße Farbe ein goldenes Licht in Hannovers Straßen zaubern wird.

Das Siegerkonzept für 2012

Die Siegerfirma MK Illumination ist Europas Marktführer im Bereich „Festive Lighting“  für Kommunen, Einkaufszentren  sowie Hotellerie und Gastronomie. Die internationale Firmen-zentrale hat ihren Sitz in Tirol.
Das inhabergeführte Unternehmen verfügt weltweit über 23 Vertriebsgesellschaften und betreibt seit 1999 eine eigene Manufaktur in der Slowakei.
MK Illumination  hat mit seinen innovativen Lichtlösungen bereits internationale Metropolen wie Istanbul, Manchester, Stockholm oder Johannisburg ins festliche Licht gerückt. Jährlich werden hunderte von Projekten realisiert.

Das Lichtkonzept der Herstellerfirma MK Illumination wurde in gemeinsamer Verantwortung mit der Lichtdesignerin Wencke Tschentscher, Firma Luminar, speziell für Hannover entwickelt.

Energie sparen mit den drei neuen Hannover-Elementen ©

LED-Lichtsyteme sind deutlich energieeffizienter als herkömmliche Glühlampen. Für Hannovers Weihnachtsbeleuchtung geht es dabei um eine Energieersparnis von 90%!

Hier einige Zahlenbeispiele:

Große gewickelte Bäume:
28 Bäume, die an Ernst-August-Platz, Schillerstraße, vor Schuhhaus Gisy, am Kröpcke, in der Osterstraße, in der südlichen Karmarschstr.  und am Platz der Weltausstellung stehen.

 

bisher/pro Baum:                                                     neu/pro Baum:
120 Meter Flachbandkabel                                  –  1.800 Meter Lichterketten
240 Lampen à 15 Watt/E27                                 – 18.000 LED-Lichtpunkte

– mitwachsende Lichterketten

Energiekosten bei 500 Std. Betriebsdauer pro Baum:
alt:                                                                               neu:
432,- € / pro Saison                                                 108,- € / pro Saison

Die “Hannover” Bäume ©:

 

127 Bäume an Georgstraße vom Aegi bis zum Steintor-Platz. Das Design rechtlich geschützt.

bisher/pro Baum:                                             neu/pro Baum:
– 30 Meter Flachbandkabel                                  – 200 Meter Lichterketten
– 60 Lampen à 15 Watt/E27                                 – 2.000 LED-Lichtpunkte
– Organic-Balls

Energiekosten bei 500 Std. Betriebsdauer pro Baum:
alt:                                                                              neu:
108,- € / pro Saison                                                 14,- € / pro Saison

Die großen und kleinen Überspannungen:

 

Überspannungen hängen in der Bahnhofstraße, Georgstraße, Karmarschstraße, Große Packhofstraße, Heiligerstraße, Kleine Packhofstraße und Osterstraße.

bisher/Überspannung:                             zukünftige Überspannung:
– 1 große Überspannungen                              – 2 große Sternschnuppen
– 96 Glühlampen 15W                                       – 3D-Motive mit 3.500 LEDs
– Organic-Balls

Energiekosten bei 500 Std. Betriebsdauer:
alt:                                                                             neu:
346,- € / pro Saison                                                 22,- € / pro Saison

Zusammengefasst:

Die bisherige Weihnachtsbeleuchtung verbrauchte pro Saison 187.500 kWh an Strom,
das neue Lichtsystem jedoch benötigt lediglich 19.718 kWh!

Sternenpaten lassen Hannover funkeln

Seit der Umstellung weist Hannover weltweit das größte zusammenhängende Lichtkonzept auf, und es ist weiter ausbaufähig. Es wird leicht auf neue, noch nicht beleuchtete Teile der Innenstadt, ausgedehnt. Voraussetzung ist hierfür allerdings unbedingt eine finanzielle Beteiligung aus diesen Bereichen der City.
Wie aber konnte das Ziel, das neue Lichtkonzept für Hannover, nun überhaupt erreicht werden? Dazu hat die City-Gemeinschaft Hannover konkrete Pläne entwickelt.
Der damalige Planung sah vor, die bisherige Beleuchtung in einem 10-Jahres-Leasingvertrag abzulösen. Die Kosten für ein solches Vorhaben beliefen sich jährlich auf ca. 140.000,- €.

Bis zum 1. Mai 2012 sammelte die City-Gemeinschaft Hannover Gelder für dieses ambitionierte Projekt ein.
Neben den eigenen Mitgliedern haben auch „Nicht“-Mitglieder die Chance, dieses Projekt zu unterstützen.
Der Grundsatzgedanke dazu ist, dass eine festliche Beleuchtung in der dunklen Jahreszeit allen Akteuren der City von Hannover zu Gute kommt und somit auch von allen Akteuren finanziert sein sollte. Sei es nun die Anwaltskanzlei oder die Arztpraxis, der Gastronomiebetrieb oder der Einzelhändler, sie alle haben gleichermaßen den Standort Innenstadt gewählt, um ihrer Profession nachzugehen. Folglich haben Sie alle das gleiche Interesse – eine attraktive Innenstadt von Hannover.
Durch den Erwerb einer speziell gestalteten Vignette kann jeder zum Förderer von Hannovers neuer Weihnachtsbeleuchtung werden. Privatpersonen zahlen ab 50 € pro Jahr und Gewerbetreibende ab 350 € pro Jahr. Dafür erhalten sie die SternenPATEN-Plakette, einen mit der jeweiligen Jahreszahl versehenen Aufkleber. Er kann von außen gut sichtbar an den Geschäftsportalen angebracht werden und signalisiert:

„Wir sind STERNENPATE. Wir lassen Hannover funkeln!“
Werden auch Sie STERNENPATE für Hannovers neue Weihnachtsbeleuchtung!
Für die kommenden Jahre leisten Sie somit einen nachhaltigen Beitrag zur Attraktivität der Innenstadt von Hannover!
Konto: 389110 – Bankleitzahl: 250 501 80 – Sparkasse Hannover
IBAN: DE14250501800000389110 – BIC: SPKHDE2HXXX
Verwendungszweck: SternenPATEN

© 2021 CITY-GEMEINSCHAFT HANNOVER E.V. • WINDMÜHLENSTR. 3 • 30159 HANNOVER – Kontakt    /    Impressum    /    Datenschutz

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner