Central-Hotel Kaiserhof Geschäftsführer Alexander Rüter

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Mitgliedsprofil: Central-Hotel Kaiserhof

Die City-Gemeinschaft Hannover stellt mehr dar als Geschäfte zum Einkaufen. Zu unseren Mitgliedern gehören auch Restaurant, Bars oder sogar Hotels. Ein Hotel, das sowohl Übernachtungen bietet, als auch über ein eigenes Restaurant und Café verfügt, möchten wir heute besonders herausstellen. Wir haben mit Alexander Rüter, dem Geschäftsführer des Central-Hotels Kaiserhof gesprochen. Auch er hat sich unseren üblichen Fragen zum Mitgliedsprofil gestellt.

1. Wie lange gibt es Ihr Geschäft bereits in Hannovers Innenstadt?

Wir haben gerade erst unser 130 jähriges Jubiläum des „Central-Hotels Kaiserhof“ gefeiert. 1974 kam das Restaurant „Brunnenhof“ und 1980 das „Café Centrale“ (früher noch „Wiener Café“) hinzu. Mein Großvater hat für beide Lokale das Konzept entworfen und vorangetrieben. Seitdem werden mit dem Restaurant Brunnenhof und dem Café Centrale echte Gaumenfreuden verbunden, worauf wir als Familie sehr stolz sind.

Außenfassade des Central-Hotel Kaiserhof
Central-Hotel Kaiserhof

2. Was bieten Sie Ihren Kunden?

Unser Gastronomiebereich steht für ansprechendes, regionales „Heimatfood“.

Mit dem Restaurant Brunnenhof haben wir den Anspruch das abwechslungsreichste Haus Hannovers zu sein. Hier bieten wir unseren eigenen Sekt und Wein an und haben die größte Mittagskarte Hannovers. Saisonalität und Aktualität bei der Erstellung unserer Speisekarten haben bei uns höchste Priorität. Wir arbeiten außerdem eng mit regionalen Lieferanten zusammen, die wir in unserer Speisekarte auflisten.

Zu unseren geschätzten Kunden gehören sowohl Privatkunden als auch Unternehmen, deren unvergessliche Firmenfeiern wir gerne ausrichten.

Als weitere Besonderheit in Hannovers Innenstadt, möchte ich unseren „Afternoon Tea“ herausstellen, der im Café Centrale angeboten wird. Hier können sich unsere Gäste auf köstliche Süßspeisen freuen, die in unserer eigenen Hauspatisserie hergestellt werden. Auch der Kaffee ist unsere eigene Hausmarke und direkt in Hannover geröstet worden

3. Was ist die Geschichte hinter ihrem Geschäft?

Vor 50 Jahren, im Frühjahr 1968, hat der Fleischermeister Wilhelm Rüter, mein Großvater, das Central-Hotel Kaiserhof erworben. Als Wurstwarenfabrikant hatte er sich einen guten Namen in der Stadt erarbeitet und war bekannt für seine Rüter-Würstchen. Sie waren buchstäblich in aller Munde. Die Leidenschaft für gutes Essen übertrug der Hotelier auf sein neu erworbenes Hotel und richtete im Untergeschoss das Restaurant „Brunnenhof“ ein. Hier entwickelte er ein absolut neuartiges Restaurantkonzept, das in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Konzeptberater Paul Schenk sowie dem Gastronomen Ekkehard Reimann realisiert wurde. Die Eröffnung war ein voller Erfolg, weshalb mein Großvater seinen Partner Ekkehard Reimann, den er selbst nur „Ekki“ nannte, bat als Restaurantleiter zu bleiben. Ihm haben wir zu verdanken, dass der „Brunnenhof“ heute als gastronomische Oase am Bahnhof gesehen wird. Viele Rezepte aus der Zeit als Fleischfabrikant fanden Einzug in die Küche des Restaurants, wo mein Großvater zuweilen selbst mithalf.

Restaurant Brunnenhof im Central-Hotel Kaiserhof
Restaurant „Brunnenhof“

Als sich dann auch das „Café Centrale“ (früher „Wiener Café“) etablierte, kam mein Vater Hermann Rüter aus dem Ausland zurück und stieg in das Familiengeschäft ein. 1980 übernahm er die Leitung des Restaurants Brunnenhof und des Wiener Cafés. 1990 eröffnete mein Großvater noch die Hotelbar im Foyer, aber übergab dann sein Lebenswerk an die nächste Generation, also meinen Vater. Zu dem Zeitpunkt hatten wir aber noch eine Schlachterei, in der mein Großvater aufgrund seiner langjährigen Kenntnis selbst tätig war. Erst Ende 1990 hat sich Wilhelm Rüter schließlich ganz aus den Geschäften zurückgezogen.

Pünktlich zur Expo 2000 sorgten meine Mutter und mein Vater für eine Neugestaltung der Innenausstattung des Hotels und setzten dabei neue Maßstäbe. 2016 wurden die Restaurantbereiche des Central-Hotels umgestaltet und erhielten ein neues Konzept: Die histrorische Fassade des Hotels wurde zwar wieder freigelegt, das Café erhielt dafür aber einen modernen und urbanen Touch. Zu diesem Zeitpunkt wurde es auch in „Café Centrale“ umbenannt.

Nun übernahmen mein Bruder und ich die Geschäfte. Dabei ist uns das Erbe unseres Großvaters sehr wichtig. Trotz umfassender Modernisierungsmaßnahmen vergessen wir nicht, wo der Kaiserhof herkommt und behalten daher die Tradition des historischen Hotels im Blick. Ganz im Zeichen meines Großvaters setzen wir im Restaurantbereich auf „Heimatfood“. Wir servieren moderne Klassiker, genauso wie lokale Leibgerichte. Unser Stil zeichnet sich außerdem durch die Genuss-Events aus. Wir bieten jahreszeitliche und themenbezogene Brunch-Angebote, Afternoon Teas nach britischem Vorbild, kaiserliche Frühstücksarrangements und perlige Champagner-Stunden. Außerdem haben wir eine eigene Süßspeisenmanufaktur eröffnet, also können wir im Café Centrale alles aus eigener Hand servieren.

4. Wenn Sie Ihr Geschäft in drei Hashtags/Schlagwörtern beschreiben müssten, welche wären diese?

#wieeinkaiser #deskaisersneuetorten #heimatfood

Afternoon Tea im Café Centrale
Afternoon Tea im Café Centrale

5. Wie viele Mitarbeiter beschäftigen Sie?

Wir haben 80 Mitarbeiter. Zählt man unsere Aushilfen und freien Mitarbeiter dazu, arbeiten für das Hotel, das Restaurant und das Café insgesamt 100 Leute.

6. Ohne welches Produkt sollte man Ihr Geschäft auf keinen Fall verlassen?

Wir haben nicht nur eine eigene Kaffee- oder Sektmarke für den Kaiserhof, wir führen auch unseren eigenen Wein, den „Kaiserhofwein“ im Sortiment, dem ich jeden Gast nur ans Herz legen kann. Bei dem Weißwein handelt es sich dabei um einen Sauvignon Blanc, der Rotwein ist eine Cuvée aus Merlot und Cabernet Sauvignon. Beide Weine stammen aus der Pfalz und werden vom Weingut Kesselring erzeugt. Auch wer kurz an der Bar oder auf der Terrasse Platz nehmen möchte, sei diesen Weinen nahegelegt. Denn wir servieren ihn selbstverständlich auch als offen im Glas.

Weitere Blogeinträge

Mitgliedsprofil: Sissi & Franz

Eine genussvolle Auszeit mitten in der Stadt – das verspricht dir das Lokal Sissi & Franz. In der Karmarschstraße serviert das Lokal, welches sich in

Mitgliedsprofil: Fur+Fashion Hannover

Ausgezeichnetes & traditionsreiches Handwerk Die Inhaber von Fur+Fashion Hannover verstehen ihr Handwerk als Kürschnermeister. Lern‘ das Unternehmen im Mitgliedsprofil kennen: Wie lange gibt es Ihr Unternehmen schon

Wichtige termine 2020:

Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit

Jeden ersten Dienstag im Monat

Baumaßnahmen in der Innenstadt

Jeden ersten Donnerstag im Monat

Vorstandssitzungen

Jeden letzten Montag im Monat

Sitzungsmanagement der Landeshautstadt Hannover:

Sitzungsmanagement der Region Hannover

Parlamentarischer Landeskalender des Landtages Niedersachsen

© 2021 CITY-GEMEINSCHAFT HANNOVER E.V. • WINDMÜHLENSTR. 3 • 30159 HANNOVER – Kontakt    /    Impressum    /    Datenschutz

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner