Hannover wiederholt gleich zweimal unter den TOP-Einkaufsstraßen 2013

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Hannover wiederholt gleich zweimal unter den TOP-Einkaufsstraßen 2013

Die Maklerfirma Engel & Völkers hat am 27. April 2013 die Passanten in deutschen und österreichischen Fußgängerzone zählen lassen. Die höchsten Werte hat München mit mehr als 15.000 Besucher pro Stunde.

Hannover hat jedoch zum wiederholten Male gleich zwei Einkaufstrassen unter den TOP-Einkaufstrassen und festigt damit deutlich den Anspruch auf ein absolutes Oberzentrum in der deutschen Handelslandschaft.

München ist die Shopping-Stadt Deutschlands. Die Landeshauptstadt ist zum dritten Mal in Folge auf Platz eins im Ranking der bestfrequentierten Einkaufsstraßen in Deutschland und Österreich.

So konnte bei einer jüngsten Passantenzählung die Münchner Kaufingerstraße mit mehr als 15.000 Besuchern pro Stunde ihren Rang als deutsche Einkaufsmeile Nummer Eins verteidigen – gefolgt von der Neuhauser Straße in München mit mehr als 13.000 Passanten pro Stunde.

Wien (Kärntner Straße, Graben und Mariahilfer Straße), Stuttgart (Königsstraße), Hamburg (Mönckebergstraße und Spitaler Straße), Köln (Schildergasse) und Hannover (Georgstraße) stehen bei dieser Erhebung auf den nächsten Rängen. In den etablierten Kreis der Top 20 Einkaufsmeilen hat es in diesem Jahr auch wieder die Karolinenstraße in Nürnberg geschafft.

Das Maklerhaus Engel & Völkers Commercial hatte an 73 Standorten in 24 Städten in Deutschland und Österreich an einem Dienstag und einem Samstag im vergangenen Monat die Passanten gezählt. Bereits seit 1994 beobachtet das Unternehmen die wichtigsten deutschen Einzelhandelsstandorte.

Details der Frequenzzählngen von Engel & Völkers 2013 – bitte hier klicken…

Die Maklerin Christiane Meyer: „Die Passantenfrequenzzählung ist ein wesentlicher Indikator für die Standortqualität und somit für die Umsatzchancen der Einzelhändler. Die Messung der Frequenz ergänzt die Aussagekraft von Faktoren wie Kaufneigung der Kunden, Kaufkraft und Zentralitätskennziffer.“ Insbesondere für internationale Filialisten sei die Frequenz ein wichtiges Entscheidungskriterium bei den Expansionsplänen, so Meyer. Stadtentwicklungskonzepte, Demografie- und Wirtschaftsfaktoren würden ebenfalls in die Investitionsplanungen einfließen.

Veränderte Ladenöffnungszeiten haben zudem dazu geführt, dass die Spitzenwerte am Samstag in den Fußgängerzonen erst zu einem späteren Zeitpunkt erreicht werden, ergab die Untersuchung. „Zudem informiert sich ein Großsteil der Käufer heutzutage erst online und sucht anschließend gezielt einen Einkaufstandort auf“, betont Handels-Expertin Meyer.

TOP- Einkaufsstrassen 2013 - Engel&Völkers

Weitere Blogeinträge

Mitgliedsprofil: Fur+Fashion Hannover

Ausgezeichnetes & traditionsreiches Handwerk Die Inhaber von Fur+Fashion Hannover verstehen ihr Handwerk als Kürschnermeister. Lern‘ das Unternehmen im Mitgliedsprofil kennen: Wie lange gibt es Ihr Unternehmen schon

Mitgliedsprofil: Praxis Osteopathos

Wenn es mal wieder zwickt, drückt oder sogar schmerzt, sollte dich der Weg zu unserem Mitglied Praxis Osteopathos führen. Die Osteopathie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz,

Wichtige termine 2020:

Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit

Jeden ersten Dienstag im Monat

Baumaßnahmen in der Innenstadt

Jeden ersten Donnerstag im Monat

Vorstandssitzungen

Jeden letzten Montag im Monat

Sitzungsmanagement der Landeshautstadt Hannover:

Sitzungsmanagement der Region Hannover

Parlamentarischer Landeskalender des Landtages Niedersachsen

© 2021 CITY-GEMEINSCHAFT HANNOVER E.V. • WINDMÜHLENSTR. 3 • 30159 HANNOVER – Kontakt    /    Impressum    /    Datenschutz

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner