Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Vive la France! Hannover begrüßt das Partnerland der HANNOVER MESSE 2011

Radiospot zum Verkaufsoffenen Sonntag und der MESSE-Woche bitte hier klicken!

 

Hannover im Frühling – das hat in diesem Jahr ein ganz besonderes Flair – gewürzt mit französischer Lebensart und einem Hauch Pariser Luft.

Nach dem Partnerland Türkei zur vergangenen CeBIT im März präsentiert sich vom 4. bis 8. April Frankreich als Partnerland der HANNOVER MESSE 2011.

 

Bienvenue Frankreich

„Willkommen – Bienvenue – Welcome“ heißt es überall in der Innenstadt. Zehn der neuen Großbanner, die mit anderem Aufdruck bereits während der CeBIT im Einsatz waren, überspannen vom 3. bis 9. April 2011 als Gruß an Frankreich die Fußgängerstraßen der City. Hannovers Kaufhäuser und Fachgeschäfte, Hotels und Restaurants begrüßen die Messegäste mit passenden Plakaten, Aufstellern und originellen Aktionen.

 

 

Eine Reise nach Paris

Mit kreativen Ideen verwandeln die City-Gemeinschaft Hannover e.V. und ihre Mitglieder das Frankreich-Gefühl in ein ganz besonderes Einkaufserlebnis. Sie veranstalten ein Gewinnspiel, bei dem die teilnehmenden Kaufhäuser und Geschäfte ihre Schaufenster mit all den schönen Dingen gestalten, die Frankreich zu bieten hat. In der Zeit vom 3. bis 9. April entscheiden die Citybesucher beim Stadtbummel, welche Frankreich-Deko Ihnen am besten gefällt.

„Frankreich ist das Land der Mode, der Musik, der Kunst und der guten Küche – ein fantastisches Thema, das unsere Mitglieder gern aufgegriffen haben, und das sie in ihren Schaufenstern begeistert umsetzen werden“, verspricht Martin A. Prenzler, Geschäftsführer der City-Gemeinschaft. Seit Ende März werden die Teilnahmekarten für das Gewinnspiel in der Stadt verteilt. Die City-Gemeinschaft Hannover e.V. und die Deutsche Messe AG verlosen unter allen Einsendern ein verlängertes Wochenende für 2 Personen in einem 4-Sterne-Hotel in Paris, inklusive Flug ab Hannover, gestiftet von Air France. Und auch das Team der kreativsten Schauwerbegestalter wird belohnt, mit einem Besuch im GOP-Winter Varieté 2011.

 

 

Französische Küche

Aus gutem Grund nennen sie sich „Die Genussmacher“, denn Gaumenfreuden sind ihr Markenzeichen. Im Zeichen des Partnerlands Frankreich haben sich die Gastronomen des hannoverschen Marketingverbundes „Die Genussmacher“, Mitgliedsbetriebe des DEHOGA, passende Überraschungen ausgedacht. Jeder Betrieb bietet neben einem Gericht, das für seine Gastronomie typisch ist, ein kostenloses „Amuse bouche“ und spannt damit den Bogen zum Partnerland Frankreich. Unter den kleinen „Mundfreuden“ befinden sich Leckereien wie geräucherte Entenbrust, Cocktail von Jakobsmuscheln oder Crepes-Roulade vom Räucherlachs .

„Das Angebot soll neben den Messegästen vor allem auch die Hannoveraner in die Gastronomie locken“, so Nicole Rösler, Sprecherin der Genussmacher und Inhaberin der Brasserie Fresko am Moltkeplatz. Die Gäste sollen nämlich wissen, dass es durchaus freie Plätze zur Messezeit gibt und dass sich die Gastronomen sehr auf die Besucher aus der eigenen Region freuen.

 

Gut vernetzt

Ein breit gefächertes Engagement mehrerer Partner ist der richtige Weg, um die Messestadt Hannover optimal zu präsentieren: „Mit unserem Partnerland-Konzept haben wir die Möglichkeit, neben den industriellen und technologischen Themen in der Messestadt Hannover auch mit vielfältigen breit interessierenden Aktivitäten auf das Partnerland einzustimmen. Seit dem letzten Jahr funktioniert das immer besser, weil alle Partner vor Ort eine gemeinsame Idee verwirklichen. Unsere Gäste sind hocherfreut, wenn sie Hannover dann tatsächlich als gastfreundliche Messestadt wahrnehmen“, sagt Detlev Rossa, der Leiter des Standortmarketing bei der Deutschen Messe. „Mit dem engen Schulterschluss von City-Gemeinschaft, DEHOGA, den Genussmachern und der Deutschen Messe, aber auch zum Beispiel mit „Hallo Taxi 3811“ zeigen wir, wie sich Hannover mit der Messe identifiziert. Und das Entscheidende ist: Das kommt bei unseren Ausstellern und Besuchern an“, betont Rossa die enge Verzahnung vieler Aktivitäten. Positiv sei dabei auch ein regionaler Langzeiteffekt zu verzeichnen, bemerkt er. „Das deutlich intensivierte Marketing für den Standort Hannover verstärkt nicht nur die Wahrnehmung der laufenden Messen. Die Gespräche unter allen Partnern in Hannover werden häufiger und kreativer, und davon können alle nur profitieren.“

 

 

Croissants am Sonntag

Synergieeffekte also, die Wirkung zeigen, so auch am 3. April 2011, dem ersten verkaufsoffenen Sonntag in Hannover. Dann setzen die City-Gemeinschaft Hannover und ihre Mitglieder besondere Akzente.

„Unter der Flagge Frankreich laden wir zum ersten der vier verkaufsoffenen Sonntage dieses Jahres ein, und der Besuch lohnt sich! Unsere  Mitglieder haben sich viele ganz unterschiedliche Aktionen und tolle Angebote für ein attraktives Einkaufserlebnis ausgedacht“, sagt Martin Prenzler.

Von 13.00 bis 18.00 laden die Kaufhäuser und Fachgeschäfte in der Innenstadt die internationalen und heimischen Gäste zum entspannten Shoppen ohne Zeitdruck ein. Ein Teil der Angebote wird während der gesamten Messewoche angeboten.

 

Karstadt in der Georgstraße lockt am verkaufsoffenen Sonntag auf mehreren Etagen mit „Verwöhnstationen“. Bei Leonardo im Erdgeschoss werden Cocktails serviert. Im 2. und 4. Obergeschoss knallen die Korken an den Proseccoständen, und im Erdgeschoss ist die kultige italienische Kaffee- und Espressobar auf dem historischen italienischen Motorroller wieder geöffnet. Ein Kunstwerk gefällig? Die Karikaturen-Schnellzeichner der Firma Picard sind im Erdgeschoss aktiv,  Luftballon-Künstler  zaubern ihre Werke im Modehaus und in der Spielwarenabteilung. Dort steht auch 14.00 Uhr Kinderschminken auf dem Programm. In der Uhrenabteilung dreht sich ein Glücksrad, und wer noch mehr gewinnen möchte, sollte ab 17.15 Uhr an der großen Verlosung im 4. Stock teilnehmen, bei der alle Kassenbons ab einem Einkaufswert von 100 Euro in die Lostrommel wandern dürfen.

 

In der Messewoche präsentiert die Galeria Kaufhof am Ernst-August-Platz die Vielfalt der französischen Küche im Restaurant in der 4. Etage.  Der Tag kann mit einem französischen Frühstück mit Croissant und Baguette beginnen. Französische Paprikasuppe, Schweinelende in Calvadosrahmsauce oder französischer Zwiebelkuchen bilden den Hauptgang, und danach sollte man sich der Firma Nespresso und dem Angebot exklusiver Schokoladen und Pralinen im Erdgeschoss widmen.

 

Die Galeria Kaufhof an der Marktkirche führt am 3. April Hobbyköche an den Herd, bei einer Kochvorführung im Erdgeschoss mit der Firma Le Creuset.

In der Parfümerieabteilung steht die Schönheit im Vordergrund.  Auszubildende des Cosmetic College Hannover unterstützen das Team der Kosmetikabteilung, in der es bei diversen Aktionen um dekorative Nagelpflege oder das Schminken des perfekten Augenaufschlags geht. Und falls der Rücken vom Tragen schwerer Einkaufstaschen schmerzt – kein Problem: Am verkaufsoffenen Sonntag ist der mobile Massageservice „Neck attack“ im Haus unterwegs.

 

Von französischen Spezialitäten kann man ja nie genug bekommen. Daher auf zum Schuhhaus Neumann, das seine Kunden am 3. April mit kleinen, frischen Croissants begrüßt.

 

Im Restaurant Brunnenhof im Central-Hotel Kaiserhof stehen während der HANNOVER MESSE besondere Köstlichkeiten aus Frankreich auf der Karte. Als Vorspeise steht beispielsweise eine herzhafte Tarte vom Spargel auf der Karte. Hauptgang wäre unter anderem ein exklusiver bretonischer Steinbutt und zum Dessert eine köstliche Creme Brulee mit frischem Rhabarber aus der Loire. Hierzu serviert das Brunnenhof-Team einen Riesling aus dem Elsass mit einem betörenden Frucht-Säurespiel, ganz nach dem Motto: „Frankreich auf dem Tisch, Hannover im Herzen“.

 

Bei I.G. von der Linde wird Anfang April in der Rathenaustrasse 15 ein zweiter Shop der Schweizer Marke Calida eröffnet, der Damen- und Herrenwäsche für Tag und Nacht anbietet. Das wird am 3. April mit tollen Eröffnungsangeboten und einem Gewinnspiel gefeiert. Das Haupthaus in der Osterstrasse ist dann bereits komplett  in Osterstimmung und der verkaufsoffene Sonntag demnach der perfekte Tag, um Ostergeschenke zu kaufen. Dann werden in der 2. Etage „Ostergeschenke jeglicher Art“ versprochen und das eine oder andere Gläschen Prosecco.

 

Das Optiker-Fachgeschäft becker+flöge grüßt Frankreich mit dem Eiffelturm im Schaufenster und gibt sich bei seinen Brillen und Accessoires natürlich auch typisch französisch. Dem Anlass entsprechend wird die gesamte Palette exklusiver Marken wie Chanel, Dior und Lacoste gezeigt.

 

In Lehmanns Fachbuchhandlung dreht sich am verkaufsoffenen Sonntag ein Glücksrad, mit tollen Preisen für Büchernarren. In Kooperation mit dem Verlag Gräfe und Unzer gibt es bei jedem Dreh Preise zu gewinnen.

 

Bei Schmorl & von Seefeld findet am Sonntag von 13.00 bis 17.00 Uhr in der Ernst-August-Galerie im 1. Stock eine der beliebten Aktionen „Basteln mit Tilda“ statt. In Tildas Flur stehen schon die selbstgefertigten Pantoffeln bereit, in der Küche wartet der putzige Hausengel auf Gesellschaft, auf dem Tisch sorgen bunte Stoffrosen für Frühlingsgefühle, und im Schlafzimmer verführen herrlich kuschelige Kissen zum süßen Träumen. An diesem Sonntagnachmittag verrät die Veranstaltungsleiterin die Tricks und Kniffe mit Nadel und Faden aus Tildas Welt und plaudert dabei im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Nähkästchen. Da der Ansturm der Tilda-Fans erfahrungsgemäß recht groß ist, sollte man sich anmelden unter: 0511-3675-0. Der Eintritt ist frei. Es werden Materialkosten  in Höhe von 5 Euro pro Teilnehmer/-in erhoben.

 

Im Haupthaus von Schmorl & von Seefeld in der Bahnhofstraße wird in der Sprachenabteilung im 2. Stock eine Software-Präsentation mit der Firma Hueber angeboten, und zwar am Samstag, den 2. April, von 12:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag, 3. April, von 13:00 bis 18:00 Uhr. Hier können die Möglichkeiten des interaktiven Sprachenlernens und der neuesten Generation elektronischer Wörterbücher entdeckt werden. Ein Fachberater erklärt die Produkte und führt die vielseitigen Möglichkeiten in der Praxis vor, in Verbindung mit einer attraktiven Rabattaktion.

 

Auch der Hannover Hauptbahnhof plant ein besonderes Programm zum verkaufsoffenen Sonntag. Hier wird wieder einmal die Aktion „SchlemmerJazz“ von

14.00 bis 18.00 Uhr stattfinden, diesmal unter dem Motto „Frankreich“. Untermalt wird sie von französischen Chansons und französischem Swing im Stil der vierziger Jahre, mit purem Spaß und ungebremster Spielfreude gespielt von „The Milltones“.

Zusätzlich findet in der Messewoche  auf dem Bahnhofsvorplatz ein französischer Gourmetmarkt statt. Vom 6. bis 9. April werden täglich von 9.00 bis 20.00 Uhr an dreizehn Verkaufsständen französische Spezialitäten wie Käse, Wurst, Pasteten, Schmalzfleisch, Honig, Marmelade, Landbrot, Gebäck aus der Bretagne, Oliven und Olivenöl, Flammkuchen, Crêpes, Wein aus verschiedenen französischen Regionen, Tischdecken und Seifen aus der Provence angeboten.

 

Lust auf Hannover

Viele Aktionen in der City und großes Engagement aller Beteiligten – da ist es natürlich besonders wichtig, dass die Gäste am verkaufsoffenen Sonntag auch den Weg in die Stadt finden! Dafür hat die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) in diesem Jahr neue Plakate gestaltet, die extra für den verkaufsoffenen Sonntag designt wurden. So zieren nun statt einem sechs verschiedene Motive aus der Innenstadt, wie etwa die von bummelnden Hannoverbesuchern umringte Kröpcke-Uhr, die Großflächenplakate. Rund 150 dieser Plakate hängen in der Zeit vom 18. März bis zum 4. April in Städten wie Bremen, Kassel, Braunschweig, Lüneburg, Hildesheim, Celle oder Peine aus und machen im Umkreis von rund 150 Kilometern von Hannover Lust auf das sonntägliche Shoppingvergnügen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Die Hannoveraner werden mit Werbespots im Fahrgastfernsehen und mit Plakaten, die in den teilnehmenden Geschäften aushängen, auf den verkaufsoffenen Sonntag aufmerksam gemacht.

Flyer mit Gewinnspielkarte bitte hier klicken!

 

Weitere Blogeinträge

Mitgliedsprofil: Fur+Fashion Hannover

Ausgezeichnetes & traditionsreiches Handwerk Die Inhaber von Fur+Fashion Hannover verstehen ihr Handwerk als Kürschnermeister. Lern‘ das Unternehmen im Mitgliedsprofil kennen: Wie lange gibt es Ihr Unternehmen schon

Mitgliedsprofil: Praxis Osteopathos

Wenn es mal wieder zwickt, drückt oder sogar schmerzt, sollte dich der Weg zu unserem Mitglied Praxis Osteopathos führen. Die Osteopathie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz,

Wichtige termine 2020:

Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit

Jeden ersten Dienstag im Monat

Baumaßnahmen in der Innenstadt

Jeden ersten Donnerstag im Monat

Vorstandssitzungen

Jeden letzten Montag im Monat

Sitzungsmanagement der Landeshautstadt Hannover:

Sitzungsmanagement der Region Hannover

Parlamentarischer Landeskalender des Landtages Niedersachsen

© 2021 CITY-GEMEINSCHAFT HANNOVER E.V. • WINDMÜHLENSTR. 3 • 30159 HANNOVER – Kontakt    /    Impressum    /    Datenschutz

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner