Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Zehn Jahre Klassik in der Altstadt

Die City-Gemeinschaft Hannover e. V. gehört seit Beginn zu den Förderern des beliebten Festivals.

Es gehört zu den Höhepunkten des sommerlichen Kulturkalenders. In diesem Jahr feiert es seinen zehnten Geburtstag, das kleine, aber feine Festival  „Klassik in der Altstadt“, vom 9. bis 24. Juli 2010 in Hannover.

   Pressekonferenz Klassik in der Altstadt 2010
Pressekonferenz Klassik in der Altstadt 2010

Es ist etwas ganz Besonderes, und wer es nicht kennt, sollte den runden Geburtstag nutzen, um dabei zu sein. Klassische Klänge unter freiem Himmel und niveauvoller Musikgenuss in entspannter Atmosphäre – im romantischen Ambiente der hannoverschen Altstadt verzaubert das Festival Jung und Alt mit einem Programm voll ausgesuchter musikalischer Leckerbissen. Klassik in der Altstadt präsentiert bekannte Künstler und macht die Bühne frei für junge Talente. Ein Festival, das Musikfreunden jeglicher Couleur die Türen weit öffnet und Schwellenangst gar nicht erst aufkommen lässt.

Traditionell und dennoch immer wieder neu wird Klassik in der Altstadt 2010 von Ariane Jablonka und ihrem Team von AJ-Classic & Eventpromotion veranstaltet, in Kooperation mit dem Hannover Tourismus Service e.V. und dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover. Dass der Geburtstag gefeiert werden konnte, verdankt Klassik in der Altstadt nicht nur den begeisterten Festivalbesuchern, sondern auch seinen ebenso begeisterten und treuen Sponsoren und ideellen Partnern. Neben der City-Gemeinschaft Hannover e. V. sind dies Nobilis, das Magazin für Lebensart in Hannover, www.HANNOVER.de, die Hochschule für Musik und Theater Hannover, die Marktkirchengemeinde Hannover, das Historische Museum Hannover, das Alte Rathaus, die Deutsche Messe AG, Diedloff Party Managing Service, Vorwerk & Co. Teppichwerke GmbH, sowie die Sparda-Bank Hannover-Stiftung, die das Festival unterstützt und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal den „Sparda-Bank-Publikumspreis“ überreicht, bei dem die Konzertbesucher die drei beliebtesten Ensembles wählen können.

Der Auftakt von Klassik in der Altstadt 2010 wird gebührend gefeiert, mit einem Jubiläums-Opening in der Marktkirche, dessen Programm internationale Stars gestalten, am Freitag, 9. Juli 2010, um 20 Uhr, erstmals in der Marktkirche. Das Motto „Jubiläum“ hat eine doppelte Bedeutung: Das Konzert ist sowohl ein Geburtstagsständchen für 10 Jahre Klassik in der Altstadt, als auch für den Star des Abends, die Sängerin Helen Donath, die am nächsten Tag ihren runden Geburtstag feiert. Eingeleitet wird das Jubiläumskonzert mit Grußworten von Bürgermeister Bernd Strauch und Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann. Die international gefeierte Kammersängerin Helen Donath wird von ihrem Mann Klaus Donath am Klavier begleitet. Das Programm wird gestaltet von miko Okuyama (Sopran), dem Solistenensemble des Mädchenchors Hannover, dem Orchester im Treppenhaus unter Leitung von Thomas Posth, Luiza Borac (Klavier), Axel la Deur (Orgel) und weiteren  bekannten Namen aus den letzten Festivaljahren. Präsentiert wird ein großes Geburtstagsbouquet aus den schönsten Liedern und Arien (Änderungen vorbehalten).

Es gibt noch Karten für das Eröffnungskonzert am 9. Juli 2010, 20 Uhr, Marktkirche, unter Tel. 0511- 44 40 66 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen; www.hannover-concerts.de

Eine Neuheit bei Klassik in der Altstadt ist das Kinderkonzert „Die Biene Beatrix: Wie Beatrix sich verirrte“. Es findet am Freitagnachmittag, 16. Juli 2010, 17 Uhr in der Kreuzkirche statt und spricht vor allem die jüngsten Besucher an. Das märchenhafte Orgelkonzert für Kinder dauert rund 45 Minuten und erzählt die Geschichte über die kleine Biene Beatrix, die sich in eine Kirche verfliegt. Sie lernt dort die Spinne Agathe sowie die Kirchenmaus Griseldis kennen. Gemeinsam erleben sie ein spannendes Abenteuer. Das Märchen „Wie Beatrix sich verirrte“ ist die erste Geschichte aus der Reihe „Die Biene Beatrix“. Musik und Text stammen von der hannoverschen Kirchenmusikerin Birgit Desch, die beim Konzert die Orgel in der Kreuzkirche spielt. Beatrix, Agathe und Griseldis werden von Anne Bontemps, Sonka Vogt und Mehmet Ali Berber dargestellt, die an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover Schauspiel studieren.

Klassik-Rundgänge durch die Altstadt finden statt an den drei Samstagnachmittagen, 10., 17. und 24. Juli 2010, jeweils ab 13 Uhr und 16 Uhr. Die Rundgänge werden geführt und sind kostenfrei. Sie beginnen auf dem Marktplatz an der Marktkirche und führen zum Historischen Museum und zur Kreuzkirche. Hier wird Hannovers Altstadt zur Flaniermeile für Musikliebhaber, die das Besondere schätzen und die sich auf hervorragende klassische Darbietungen unterschiedlichster Interpreten und Ensembles freuen können.

Orgelkonzerte in der Marktkirche finden an jedem der drei Samstage im Anschluss an die Klassik-Rundgänge um 18 Uhr statt, mit jeweils einen eigenen Programm, dargeboten von namhaften Interpreten.

Das Abschlusskonzert von Klassik in der Altstadt, mit den Publikumspreisträgern 2009 und der Verleihung des Sparda-Bank-Publikumspreises 2010 der Sparda-Bank Hannover-Stiftung an die diesmal ausgewählten Interpreten, findet am Samstag, 24. Juli 2010, um ca. 18.30 Uhr in der Kreuzkirche statt. Der Eintritt ist frei.

Die Klassik Lounge im Historischen Museum lädt an den beiden Samstagen 17. Juli und 24. Juli 2010 von 18 bis 21 Uhr zum entspannten Ausklang des Tages ein, bei guter Musik und interessanten Gesprächen, unter Mitwirkung verschiedener Künstler. Das neue Projekt „Klassik-Lounge“ im Rahmen des Festivals „Klassik in der Altstadt 2010“ verwandelt ein Museums-Foyer in eine Lounge. Das Festival-Jubiläum bietet den Anlass, um im Historischen Museum, das ein zentraler Veranstaltungsort von „Klassik in der Altstadt“ ist, ein besonderes Event für Förderer und Freunde des Festivals sowie für die teilnehmenden Künstler zu organisieren. Als Idee von AJ-Classic & Eventpromotion ist im Foyer des Museums eine „Klassik-Lounge“ eingerichtet werden, in der Förderer und Freunde das Jubiläum feiern und die Künstler persönlich kennenlernen können. Auf phantasievolle und ästhetisch anspruchsvolle Weise hat sich das Foyer in eine Lounge verwandelt. Studentinnen und Studenten des Studiengangs Innenarchitektur der Fachhochschule Hannover haben unter der Leitung von Prof. Bernd Rokahr einen Gestaltungswettbewerb zu diesem Thema durchgeführt. Entstanden sind vierzehn kreative Entwürfe, die zeigen, wie der Genuss klassischer Musik und die Kommunikation der Festivalbesucher einen neuen, aber dennoch stimmigen und passenden Rahmen findet. Mit dem 1. Preis wurde der Entwurf „Moments-Lounge“ von Nicole Brüggmann ausgezeichnet. Die Umsetzung des Sieger-Entwurfs ist mit Hilfe von Sponsoren erfolgt. Das Ergebnis begeistert. Feiern Sie mit!

Weitere Blogeinträge

Mitgliedsprofil: Fur+Fashion Hannover

Ausgezeichnetes & traditionsreiches Handwerk Die Inhaber von Fur+Fashion Hannover verstehen ihr Handwerk als Kürschnermeister. Lern‘ das Unternehmen im Mitgliedsprofil kennen: Wie lange gibt es Ihr Unternehmen schon

Mitgliedsprofil: Praxis Osteopathos

Wenn es mal wieder zwickt, drückt oder sogar schmerzt, sollte dich der Weg zu unserem Mitglied Praxis Osteopathos führen. Die Osteopathie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz,

Wichtige termine 2020:

Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit

Jeden ersten Dienstag im Monat

Baumaßnahmen in der Innenstadt

Jeden ersten Donnerstag im Monat

Vorstandssitzungen

Jeden letzten Montag im Monat

Sitzungsmanagement der Landeshautstadt Hannover:

Sitzungsmanagement der Region Hannover

Parlamentarischer Landeskalender des Landtages Niedersachsen

© 2021 CITY-GEMEINSCHAFT HANNOVER E.V. • WINDMÜHLENSTR. 3 • 30159 HANNOVER – Kontakt    /    Impressum    /    Datenschutz

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner